Sie sind hier: Aktiv werden / Sanitätsdienst

Kontakt

Bei Wünschen, Fragen oder Interesse wenden Sie sich gerne telefonisch an unsere Bereitschaftsleitung oder senden Sie uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular.

 

 

Sanitätsdienst

Foto: Sanitäter beim Fußballspiel.
Foto: F. Weingardt / DRK

Wo viele Menschen aufeinander treffen, gibt es zahlreiche kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind sich das Knie aufschürft, ein begeisterter Fasentsnarr zu wild feiert oder einem Radfahrer die Luft ausgeht – wir leisten schnelle Hilfe.

Die Fasent läutet unser Jahr ein. Wir decken vor allem den Orschweirer Fasentumzug mit unserer Anwesenheit ab, sind aber auch zum Beispiel beim Kippenheimer Nachtumzug anzutreffen - als Verstärkung für die Kollegen.
Unsere Weihnachtsblutspendeaktion, wenn auch nicht als regulärer Sanitätsdienst zu sehen, bildet den Jahresabschluss.
Dazwischen ist immer einiges los; ob Mahlberger Stadtfest, Radwandertag Grafenhausen oder Seenachtsfest Friesenheim, wir sind mit unseren Fahrzeugen und ehrenamtlichen Helfern stets an Ort und Stelle einsatzbereit.

 

Ablauf eines Sanitätsdienstes

Am Anfang jedes Dienstes wird der Einsatzleiter bestimmt und das Material auf Vollständigkeit überprüft. Die Sanitätsstation wird eingerichtet, damit man im Ernstfall nicht erst suchen muss, sondern alles griffbereit hat.

Danach gehen die Gruppen, die zuvor von der Bereitschaftsleitung eingeteilt werden, zu ihren Posten. Nicht bei jedem Sanitätsdienst gibt es nur einen Anlaufpunkt. Gerade dann, wenn es ein größeres Gelände abzudecken gilt, muss immer mindestens ein Stützpunkt schnell erreichbar sein.

Natürlich sitzen wir nicht den ganzen Tag in unserer Sanitätsstation. Viele Veranstaltungen sind auch für uns interessant. So gibt es immer Freiwillige, die gerne einen Rundgang über das Gelände machen und ein bisschen Präsenz zeigen - ausgestattet mit einem Funkgerät und einem Notfallkoffer natürlich, denn man weiß ja nie, was einen so erwartet. Daher ist es auch wichtig, bei einem Rundgang mindestens zu zweit zu sein.

Bei unseren Diensten sind wir stets auch über Handy erreichbar, über eine Nummer die jeder Veranstalter am Anfang jedes Einsatzes von uns bekommt.

Wie kann ein Sanitätswachdienst gebucht werden?

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an - etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Formular, um den Sanitätsdienst anzufordern.

Was kostet Sie als Veranstalter ein Sanitätswachdienst?

Unser DRK-Ortsverein wird nicht durch öffentliche Gelder finanziert. Die Kosten unserer Dienstleistungen müssen wir also vollständig aus eigenen Mitteln decken. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir die Kosten an Sie als Veranstalter weitergeben.  Mit Ihrer Finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, auch weiterhin eine professionelle Erste Hilfe und Versorgung zu gewährleisten.